MORE Eco: Der erste Schritt zur nachhaltigen Produktion

Umwelt ist für uns ein wichtiges Thema. Seit 2019 führen wir unsere Strategie ein, die für mehr Umweltfreundlichkeit bei der Produktion und dem ganzen Verkaufsprozess sorgen soll. Die MORE Eco Strategie besteht aus 5 Schritten. Eines davon ist unsere neueste Kollektion von Schaufensterpuppen IN TOUCH.

IN TOUCH mit der Umwelt

Was unterscheidet die brandneue Linie von den anderen? Das umweltverträgliche Material, aus dem die Mannequins gemacht sind. Die weiblichen und männlichen Schaufensterpuppen aus dieser Kollektion sind nämlich aus PU und ABS hergestellt.

Vor- und Nachteile von PU und ABS

  • PU (Polyurethan) und ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) sind viel umweltfreundlicher als Fiberglas.

  • PU hat nach der Herstellung den gleichen Einfluss auf die Umwelt wie das Rohmaterial, bei ABS ist der Einfluss des Endproduktes sogar um die Hälfte niedriger.

  • Zudem sind Produkte aus PU und ABS sehr robust. Einmal gekaufte Schaufensterpuppen können Sie also jahrelang benutzen.

  • Außerdem lassen sie sich recyceln, renovieren und wiederverwenden.

  • Schaufensterpuppen aus PU sind zwar schwerer als diese aus Fiberglas, ihr Gewicht garantiert jedoch eine bessere Stabilität der Figuren.

  • Die Herstellung von Mannequins aus ABS lässt sich leicht automatisieren. Obwohl die Gießform teurer ist, ist der Preis des Endproduktes niedriger. Das ermöglicht uns, mehr Mannequins in einer kürzeren Zeit und zu einem günstigen Preis herzustellen, ohne die Umwelt zu beeinträchtigen.

Was bringt die Zukunft?  Die Umstellung auf naturbewusste Produktion ist unser Ziel für die nächsten Jahre. Bis 2023 werden 90% unserer Schaufensterpuppen aus PU und ABS hergestellt.